« zur Übersicht

7 Fragen und Antworten zu Winterreifen

| Julian Dubacher

Nr. 1: Wann ist der beste Zeitpunkt für den Reifenwechsel?

Wir empfehlen, nicht zu warten, bis der erste Schnee fällt. Denn dann ist der Ansturm auf Reifenwechsel meist sehr gross. Als Faustregel gilt, von O bis O, also von Oktober bis Ostern, mit Winterreifen zu fahren. Deshalb gilt: nicht zögern und Reifenwechseltermin frühzeitig planen.

Nr. 2: Winterreifen-Pflicht: Sind Winterreifen in der Schweiz obligatorisch?

Nein, eine gesetzliche Winterreifen-Pflicht gibt es in der Schweiz nicht. Der Fahrzeugführer ist jedoch verpflichtet, sein Auto jederzeit beherrschen zu können. Passiert ein Unfall aufgrund ungeeigneter Ausrüstung, kann die Versicherung Leistungen kürzen oder sogar Regress nehmen.

Nr. 3: Sind die teuersten Winterreifen auch die besten?

Der Touring Club Schweiz hat in mehrfachen Tests widerlegt, dass ein höherer Preis auch bessere Qualität bietet. Der TCS rät, Reifen aufgrund von Testergebnissen sowie individuellen Anforderungen zu kaufen.

Nr. 4: Was bedeutet die Sternmarkierung bei Reifen?

Die hochwertigen Reifen von BMW erkennen Sie an der Sternmarkierung. Sie werden in enger Zusammenarbeit mit führenden Reifenherstellern (zum Beispiel Bridgestone, Dunlop, Goodyear und Pirelli) entwickelt und sind modellspezifisch auf das Fahrwerk des BMW abgestimmt. Mit den Original BMW Reifen mit Sternmarkierung und der damit einhergehenden kostenlosen BMW Reifengarantieversicherung erleben Sie maximale Fahrfreude.

Nr. 5: Sind Ganzjahresreifen für meinen BMW geeignet?

Trotz stetiger Verbesserungen bei Ganzjahresreifen bleiben diese immer noch eine Kompromisslösung. Haben gewisse Ganzjahresreifen überzeugende Eigenschaften im Sommer, so schwächeln sie im Winter – und umgekehrt. Wir empfehlen für Schweizer Strassen somit immer noch Winter- und Sommerreifen.

Nr. 6: Was passiert, wenn meine Reifen unterschiedliche Profiltiefen aufweisen?

Die Reifen der Vorderachse sowie die Reifen der Hinterachse sollten jeweils die gleiche Profiltiefe aufweisen. Auch bei ungeeigneter Bereifung helfen die modernsten Fahrassistenzsysteme nämlich nicht mehr weiter. Bei Fahrzeugen mit Allradsystem wie dem BMW xDrive sollten alle Reifen rundum ungefähr die gleiche Abnutzung aufweisen, da es sonst zu Komplikationen beim System kommen kann.

Nr. 7: Was ist beim Luftdruck zu beachten?

Um eine möglichst lange Laufleistung und Lebensdauer von Reifen zu erreichen, sollte der Reifendruck regelmässig kontrolliert werden. Moderne BMWs haben ein Reifendruck-Kontrollsystem, eine Warnmeldung erscheint jedoch nur bei auffallenden Abweichungen. Es ist jedoch normal, dass Reifen kontinuierlich ein wenig Luft verlieren. Aus diesem Grunde sollte der Luftdruck sicher monatlich, noch besser bei jedem Tanken kurz geprüft werden. Den richtigen Druck finden Autofahrer an einem Aufkleber im Türfalz oder auf dem Tankdeckel. Auch in der Betriebsanleitung findet man den richtigen Luftdruck.

Fazit

Kein anderes Produkt hat einen so starken Einfluss auf das Fahrverhalten und die Sicherheit wie die Reifen. Gerade im Herbst und Winter sollten Sie sich frühzeitig dem Thema widmen. Wir wünschen Ihnen allzeit gute Fahrt!

Teile den Beitrag mit deinen Freunden



Jetzt kostenlos easy-line Insider werden und sofort über neue Blogbeiträge informiert werden.

Melde dich jetzt an und profitiere von folgenden Vorteilen:

  • Nützliche Tipps für dein Auto
  • Als Erstes von neuen easy-line Angeboten erfahren
  • Insider Geschenke erhalten
Mit der Anmeldung akzeptierst du unsere Datenschutzbedingungen.